Messestände planen

Der Bau und Betrieb eines ordentlichen Messestandes ist alles andere als einfach. Eine ordentliche Planung ist hier das A und O. Für viele Firmen sind Messen eine der ergiebigsten Methoden um sich den Kunden vorzustellen, seine neuesten Produkte zu präsentieren oder aber geschäftliche Beziehungen aller Art zu knüpfen.

Damit aber der eigene Messeauftritt ein voller Erfolg wird und nicht an einfachen, organisatorischen Dingen scheitert, ist es enorm wichtig, dass die richtigen Leute die Messestände planen. Viele Firmen geben die Organisation der eigenen Messestände aus Kostengründen an Fremdfirmen ab – das kann man machen, oft ist aber dabei die Qualität der Arbeit nicht unbedingt gewährleistet. Wesentlich besser ist es, wenn Mitarbeiter aus dem eigenen Hause, von denen man weiß, dass man sich auf sie verlassen kann, die Messestände planen und dann lediglich den Aufbau, also die Umsetzung des erarbeiteten Konzeptes, Fremdfirmen überlassen.

Das Team von Mitarbeitern, dass die Messestände planen soll, muss dabei auf eine Vielzahl verschiedener Faktoren achten – nur so kann der Messeauftritt zu einem vollen Erfolg werden.
Dabei gilt es Fragen wie „Wo genau auf dem Messegelände möchte ich mich mit meinem Stand präsentieren?“, „Was ist an Konkurrenz in meiner Nähe auf dem Messegelände?“, „Wie viel „Laufkundschaft“ habe ich während der Messe? zu beantworten.

Eine gute Messeplanung schafft es, schon im Vorwege, den genauen Ablauf der Messe zu planen und alle wichtigen Faktoren zu bedenken. Mit einem einfachen „Standaufbau und fertig“ ist es schon lange nicht mehr getan. Gerade auf den großen Messen wird von den Firmen ein professionelles Auftreten und ein reibungsloser Ablauf erwartet. Nur wenn die Messestände daher professionell geplant sind, kann der Auftritt zu einem, auch geschäftlichen, Erfolg auf ganzer Linie werden.